Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

14. November 2014

Der Produktmarkt „Kräuter/Gewürze/Tee“ - ein Abenteuerspielplatz für den Geruchssinn

Berlin, 13. November 2014 - Täglich werden weltweit eine Milliarde Tassen Tee getrunken. Damit ist er global betrachtet das meistgetrunkene Getränk nach Wasser. Auf dem Produktmarkt „Kräuter/Gewürze/Tee“ der Internationalen Grünen Woche Berlin 2015, die vom 16. bis 25. Januar auf dem Berliner Messegelände stattfindet, präsentieren Aussteller aus der ganzen Welt unter anderem ihre Vielfalt an Tees. Mit 19.396 Tonnen genossen die Verbraucher in Deutschland im Jahr 2013 2,3% mehr Tee als noch im Vorjahr. Das entspricht einem Jahres Pro-Kopf-Verbrauch von 27,5 Litern, verteilt auf 75,5% Schwarzen Tee und 24,5% Grünen Tee. Kräuter- und Früchtetee trinken die Deutschen zusätzlich durchschnittlich 51,3 Liter (Stand 2012, Angaben des Bundeslandwirtschaftsministeriums). Dank der Ostfriesen ist und bleibt Schwarztee der meist getrunkene Tee der Deutschen. Die „Echte Ostfriesische Mischung“ wird dort rund um die Uhr getrunken. Mit einem jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 300 Litern sind die Ostfriesen somit die führende „Teetrinkernation“ der Welt.

Kleine Teekunde

Tee bietet eine unendlich breite Palette an Geschmacksnuancen: Sie reicht von blumig-weich bis kräftig-herb. So findet jeder Grüne Woche-Besucher in Halle 6.2b sein eigenes Lieblingsaroma. Die Aussteller erklären gern, wie sich Anbaugebiet, Klima und Boden-beschaffenheit, Lage, Erntezeit und Verarbeitung auf Aroma und Güte des Tees auswirken. Zu den wichtigsten Teeanbauländern zählen Indien, Kenia, Sri Lanka, Indonesien und China. Exotische und heimische Teesorten haben besonders im Winter Hochkonjunktur und erfreuen sich auf dem Produktmarkt der Grünen Woche reger Nachfrage.

Gewürze mit Rezept und Soßen mit Gebrauchsanweisung

Der Produktmarkt „Kräuter/Gewürze/Tee“ ist natürlich nicht nur für Teeliebhaber ein Erlebnis. Thematisch passend zu den Haushalts-geräten in derselben Halle kommen Profi- und Hobbyköche auf ihre Kosten, wenn sie ihre Nasen über die unzähligen Töpfe und Säckchen mit erlesenen Gewürzen halten. Da gibt es beispielsweise iranischen Safran, eines der teuersten Gewürze der Welt, Masalakandis aus dem Gangesdelta, Arganöl, handgeschöpfte Salzsorten wie das Blaue Saphirsalz, Graues Salz oder Vulkan Salz und vieles mehr. Aussteller Norbert Hermann aus dem Saarland punktet mit Gewürzmischungen, die das passende Rezept gleich auf der Verpackung haben. „Das sind einfache Gerichte wie Hirschgulasch oder Bolognese, die die Verbraucher schätzen“, so Hermann. Und wer sich im Berliner Winter mal wieder richtig aufheizen will, ist bei Pepper King genau richtig. Insgesamt gibt es dort neun verschiedene Chilisoßen, von Fireblaster über Jolokia Nightmare bis zur Horror Trip Hot Sauce, vor deren Genuss man allerdings unbedingt die Gebrauchsanweisung lesen sollte!