Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

26. November 2015

Grüne Woche 2016: So macht Schule Spaß

Mehr als 20.000 Schüler werden zum praxisnahen Unterricht in den Messehallen erwartet

Berlin, 26. November 2015 – Einmal eine malaiische Riesengespenstschrecke auf den Arm nehmen, eigenhändig Weizen mahlen oder wie ein richtiger Tierarzt agieren: Vom 15. bis 24. Januar nutzen mehr als 20.000 Schüler aus Berlin und Brandenburg sowie den angrenzenden Bundesländern die Internationale Grüne Woche Berlin 2016 als Klassenzimmer. Hier findet mit Dutzenden Partnern der Messe praxisnaher Unterricht statt. Die Schulklassen aller Altersstufen können sich hier Alltagswissen rund um die Themenfelder Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau aneignen.

Die Bandbreite der Themen bietet allen Altersstufen etwas: vom gesunden Pausenbrot in der Biohalle bis zu sicheren Lebensmitteln in der Sonderschau des Bundeslandwirtschaftsministeriums, von Kochaktionen bei der Ernährungsindustrie bis zu Informationstouren durch die Welt der Fische und Meeresfrüchte beim Fisch-Informationszentrum Hamburg, von der Mini-Kartoffel-Olympiade bei Niedersachsen bis zu Buttern wie früher mit dem Stampfbutterfass beim MAFZ Erlebnispark Paaren. Selbst die Teilnahme an einer Schülerpressekonferenz beim i.m.a – information.medien.agrar e.V auf dem ErlebnisBauernhof ist am „Tag der Ausbildung“ (20.1.) möglich.

Insgesamt gibt es fast 70 Programmpunkte. Das speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittene Angebot wird von den Schulbehörden in Berlin und Brandenburg empfohlen. Für die meisten Programmpunkte ist eine Online-Anmeldung erforderlich E-Mail. younggeneration@messe-berlin.de

Klassen zahlen nur 4 € pro Schüler bei Abgabe einer Schulbescheinigung an der Kasse. Pro 10 Schüler erhält eine Begleitperson freien Eintritt. Die ermäßigte Tageskarte für Schüler kostet 9 €.

Kontakt für das Schülerprogramm

Messe Berlin, Heike Albrecht, Tel.: +49 (0)30 / 3038-2031

Anne Ziegenbruch, Tel.: +49 (0)30 / 3038-3202

Fax: +49 (0)30 / 3038-2019, younggeneration@messe-berlin.de