Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Zur Übersicht

Verlockungen aus dem „Sterngebirge“

Raul Rodrigues lacht. „Ich könnte nicht an dem Stand mit unseren Pastéis de Nata arbeiten.“ Seine blauen Augen wandern hinab, er klopf sich auf den Bauch. „Dann würde ich viel zu viele von den Törtchen essen.“

Raul Rodrigues und seine sechs Kollegen vertreten Portugal auf der Internationalen Grünen Woche. In Halle 7.2b bespielen die Unternehmen D.R.A. – Produtos Regionais LDA und Damar zwei Stände: Kaffee und die mit Pudding gefüllten Blätterteigtörtchen Pastéis de Nata finden sich auf der einen Seite, Käsespezialitäten, Serrano Schinken, Brötchen und Wein auf der anderen. Zwischen den Ständen sind Bierzeltgarnituren aufgebaut, so dass ein kleines Bistro entsteht – oder ein Hindernisparcours für Raul Rodrigues, damit er nicht so leicht zu den Süßspeisen gelangen kann.

Herzhafter Genuss und dazu guter Wein

Die Verlockungen sind allerdings auch auf seinem Stand groß. „Ich bin ein großer Käse-Fan“, gesteht Rodrigues, der ursprünglich aus der Schweiz stammt. Die traditionellen Produkte um ihn herum stammen fast alle aus der Serra da Estrela, dem portugiesischen „Sterngebirge“. Der Schafskäse „Queijo de Ovelha e Cabra Curado“ reift zwölf Monate lang. Es ist ein intensiver und würziger Käse, buttrig mit einer krümeligen Textur, ideal für Liebhaber kräftiger Aromen und für laktosebeschränkte Diäten. Dazu passt zum Beispiel ein Glas des Rotweins „Entre Serras“. Die Reben der Weine dieser Linie wachsen auf einer beeindruckenden Höhe zwischen 320 und 550 Metern an den Hängen des Serra da Estrela.

Die Unternehmen D.R.A. und Damar sind in Fundao ansässig. Dort lebt auch Raul Rodrigues, wenn er mal zu Hause ist. „Ich bin etwa 250 Tage im Jahr auf Messen unterwegs“, verrät er. Mit den traditionellen Produkten reisen er und seine Kollegen nach Frankreich, Spanien und Italien sowie quer durch Portugal. Die Grüne Woche in Berlin gefällt Rodrigues besonders, vor allem wegen der Öffnungszeiten. „In Portugal gehen die Messen meist bis 22 Uhr abends. Es ist schön, auch mal um 18 Uhr Feierabend zu machen“, gesteht er. Das sind immerhin auch vier Stunden weniger, in den er den appetitlich duftenden Pastéis de Nata „ausgesetzt“ ist.

Messegäste finden Raul Rodrigues und die portugiesischen Köstlichkeiten in Halle 7.2b am Stand 119.

Portugal

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Internationalen Grünen Woche auf dem Laufenden.