Veranstalter / Organizers:
Messe Berlin
Datum der Veranstaltung:
17-26 Jan 2025
Internationale Grüne Woche
17-26 Jan 2025

Lernen leicht gemacht

Informationen über Körper und Ernährung zu vermitteln ist gar nicht so leicht. Die BVE und das BfR wählen dafür auf der Grünen Woche einen spielerischen Ansatz.

Während Karin Bergmann spricht, sind immer wieder ein lautes Knallen und ein schrilles Tröten zu hören. Die Ernährungsexpertin spricht gerade über die inneren, sehr individuellen Uhrzeiten in unserem Körper und die daraus resultierenden, passenden Frühstückszeiten. Kurz schaut sie auf ihr Mikrofon. Da kommt der Lärm aber nicht her. Die Geräusche tönen vom Nachbarstand herüber.

Spielerisch vermitteln

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat einige Spiele aufgebaut, darunter „Hau den Lukas“ und „Heißer Draht“. Jedes Mal, wenn der Hammer auf den gefederten Kopf schlägt, knallt es. Wenn Öse und Draht sich berühren, folgt das Tröten. Die Spiele sind ein kleiner Trick. Sind wir ehrlich: Wer geht schon von sich aus motiviert an einen Stand und informiert sich über die Risiken von Koffein, E-Zigaretten oder Säuglingsnahrung in Pulverform? Das BfR, eine Einrichtung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft versucht spielerisch auf wichtige Themen hinzuweisen und die Informationen einfach zu vermitteln.

Kaffee als Lockmittel

Die Bundesvereinigung der deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Lebensmittelverband Deutschland e.V. haben eine ähnliche Strategie. Auf vier großen Bildschirmen werden diverse Quiz-Formen angeboten, zum Beispiel eine Food Challenge, ein Lebensmittel-Quiz oder das Food-Trend-Game. Wettbewerb lockt. Noch anziehender sind Lebensmittel, deshalb gibt es kostenlosen Kaffee und Milch sowie Joghurt auf pflanzlicher Basis von alpro. Etwa 50 Menschen tummeln sich am Stand, und während sie für ihren Kaffee anstehen, gelangen die Worte von Karin Bergmann unauffällig ins Ohr.

Im Wissenschaftlichen Talk legt Karin Bergmann dar, wie ein gesunder Start in den Tag aussehen kann. Sie erklärt, warum Menschen zu unterschiedlichen Zeiten Hunger haben. „Es ist völlig unwahrscheinlich, dass in einer aus vier oder fünf Personen bestehenden Familie alle gleichzeitig etwas zu Essen brauchen und eigentlich ist es auch blöd, dass der ganze Tagesablauf in unserer Gesellschaft darauf abgestimmt ist, dass Kinder beispielsweise um acht Uhr in der Schule sein müssen“, sagt sie.

Flexibilität im Fokus

Bergmann zeigt auf, wie man auf die individuellen Bedürfnisse eingehen kann und warum die zeitliche Wahrnehmung bei jedem Menschen anders ist. Flexibilität steht im Fokus bei der BVE. Hannah Geupel, Ernährungsexpertin von Danone, spricht von der flexitarischen Ernährung und ihrem Bestreben, Menschen die pflanzenbasierten Variationen durch Veranstaltungen wie der Grünen Woche näher zu bringen.

Am Montag um 14.00 Uhr folgt das Event: „Achtsames Snacking, eine praktische Übung für alle“ am BVE-Stand in Halle 3.2/401. Weitere Kochshows, Produkttastings und Talks finden Besucherinnen und Besucher in der Grüne Woche-App.

Vater und Tochter am heißen Draht

Autor*in: Ninja Priesterjahn

Regional, Bio, Kongress & Rahmenprogramm

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Grünen Woche auf dem Laufenden.

Updates erhalten