Veranstalter / Organizers:
Messe Berlin
Datum der Veranstaltung:
17-26 Jan 2025
Internationale Grüne Woche
17-26 Jan 2025

Wie läuft die moderne Landwirtschaft, Tobias Honvehlmann?

Landwirt mit Mitte 20, Bachelor- und Masterstudium schon erledigt – Tobias Honvehlmann aus Nordrhein-Westfalen bewirtschaftet mit seiner Familie einen Milchviehbetrieb und brennt für seinen Job.

„Wenn ich das nicht leben und lieben würde, würde ich das nicht machen.“ Das sagt Tobias Honvehlmann. Er ist Landwirt aus Leidenschaft, ist in einem Familienbetrieb groß geworden und bewirtschaftet den Hof mit 130 Milchkühen und 80 Hektar Landfläche zusammen mit seinem Vater. Schon früh stand für ihn fest, dass er in den Familienbetrieb einsteigen wird. „Aber ich wollte das richtig machen. Also hab ich erst eine Ausbildung zum Landwirt gemacht, dann habe ich Agrarwissenschaften in Osnabrück studiert und im Master noch Angewandte Nutztierwissenschaften.“ Die Landwirtschaft hat sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr stark verändert: „Wir sind Tierarzt, Spezialist im Pflanzenbau, für Tierernährung, Buchführung und Investitionsplanung. Diese Vielfalt bietet nicht jeder Job. Das gefällt mir ganz besonders.“

Agrarscouts geben Einblick in die moderne Landwirtschaft

Sein Wissen und die Begeisterung für die Landwirtschaft teilt Tobias Honvehlmann als AgrarScout mit Bürgerinnen und Bürgern. „Ich bin während meines Studiums darauf aufmerksam geworden. Die Landwirtschaft braucht ganz dringend Öffentlichkeitsarbeit. Landwirtschaft geht jeden etwas an. Jeder braucht Lebensmittel und viele wissen gar nicht mehr so genau, wo ihre Lebensmittel eigentlich herkommen. Früher hatte jeder Zweite landwirtschaftliche Wurzeln. Da hatten die Leute einen anderen Bezug zur Landwirtschaft. Heute ist die Landwirtschaft für viele so weit weggerückt. Es gibt weniger landwirtschaftliche Betriebe und die Bürger verlieren die Landwirtschaft im wahrsten Sinne des Wortes aus den Augen.“ Damit nicht jeder Betrieb selbst über seine Arbeit informieren muss, hat das Forum Moderne Landwirtschaft die AgrarScouts ins Leben gerufen. Mehr als 700 Landwirtinnen und Landwirte sind deutschlandweit im Einsatz, um über ihre Arbeit für die gesamte Branche zu informieren. Tobias Honvehlmann ist dafür bei der Internationalen Grünen Woche dabei und steht Besucherinnen und Besuchern auf dem Erlebnisbauernhof Rede und Antwort.

Von Nitratwerten bis Robotertechnik oder doch nur Basiswissen?

Die Themen, für die sich die Besucherinnen und Besucher interessieren, sind dabei ganz unterschiedlich: „Ich muss dann rausfinden, für was sich die Besucher interessieren. Mit Kindern ist das oft leichter, die fragen einfach alles und dann wird auch das Interesse der Eltern geweckt. Manche haben Vorbehalte gegenüber bestimmten Themen – Nitratbelastung zum Beispiel, da können wir dann aufklären und informieren. Andere interessieren sich vor allem für die landwirtschaftliche Technik. Wir haben wieder eine Landmaschine mit Bodenbearbeitungsgerät vor Ort, da kommt man auch schnell ins Gespräch.“

Für Kinder gibt es eine Hallenrallye, bei der Fragen bei verschiedenen Ausstellern beantwortet werden müssen, um einen Preis zu gewinnen, im Grünen Labor können sie Themen wie Pflanzenzucht und Pflanzenanbau unter die Lupe nehmen und an einem anderen Stand wird Marmelade aus Zuckerrüben hergestellt.

Digitalisierung in der Landwirtschaft

Wenn Tobias Honvehlmann nicht gerade als Agrarscout unterwegs ist, arbeitet er zu Hause in Nordrhein-Westfalen im Milchviehbetrieb, füttert die Tiere, beackert die Felder oder macht die Buchhaltung. Melken muss er dagegen nicht mehr von Hand. „Wir haben seit einem Jahr zwei Melkroboter im Einsatz. Die Kühe entscheiden also selbstständig, wann sie gemolken werden wollen.“ Mit Hilfe von Sensoren im Halsband wird jede Kuh individuell erkannt, die Gesundheitswerte der Tiere werden überprüft und digital bereitgestellt. „Ich verbringe also viel Zeit mit der Tierkontrolle im Stall und am Bildschirm. Dank der Technik erfahren wir viel mehr über die Tiere und ihren Gesundheitsstatus als früher. Wir bekommen Ergebnisse zu Fresszeiten, Wiederkäuaktivitäten oder über die Milchqualität. Wir können bei Bedarf viel schneller reagieren und das Tierwohl wird damit deutlich gesteigert.“

Perspektivisch wird Tobias Honvehlmann den Hof von seinem Vater übernehmen. Angst vor der Verantwortung hat er nicht: „Ich bin da von Anfang an reingewachsen, ich hab mich da reingelebt. Seit ich 14 bin, hat mich mein Vater zu Verkaufsgesprächen mitgenommen und in wichtige betriebliche Prozesse eingebunden. Das wird schon.“

Noch mehr Infos zum Milchviehbetrieb von Tobias Honvehlmann und der Arbeit der AgrarScouts bekommen Sie bei der Grünen Woche in Halle 3.2 auf dem Erlebnisbauernhof.

Tobias Honvehlmann, Agrarscout, Mann vor grüner Holzwand

Tobias Honvehlmann ist einer von rund 700 AgrarScouts in Deutschland. Foto: Forum Moderne Landwirtschaft / Fotograf: Timo Jaworr

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Grünen Woche auf dem Laufenden.

Updates erhalten