Veranstalter / Organizers:
Messe Berlin
Datum der Veranstaltung:
17-26 Jan 2025
Internationale Grüne Woche
17-26 Jan 2025

Auf einen Tee im Tiny Space

In der Niedersachsen-Halle überzeugen kleine Produkte mit großer Wirkung, zum Beispiel die TeaBlobs aus Rosengarten oder das mobile Arbeitszimmer von Tiny Space.

Zwei Stufen führen ins Glück. Hinter der Tür sitzt Lilly-Marie Böhm und präsentiert das Tiny Space, ein Ort zum Denken und Wohlfühlen auf 15,25 Quadratmetern. Das kleine Arbeitszimmer auf Rädern ist mit Holz verkleidet, hat eine Eck-Sitzbank vor dem Panoramafenster, einen Arbeitstisch zum Ausklappen, Parkettboden, WLAN, eine 230V Steckdose mit USB-C Anschluss, einen in die Wand eingelassenen 27-Zoll-Monitor, Bluetooth-Lautsprecher, Beleuchtung und zwei Schreibtischstühle.

Entspanntes Arbeiten im Tiny Space

Wenn man die Tür schließt, ist es angenehm leise. Obwohl auf der Bühne der Niedersachsen-Halle (20) direkt hinter dem Tiny Space eine Präsentation läuft, lässt sich entspannt ein Interview führen. Auch zum Aufnehmen von Podcasts werden die Tiny Spaces genutzt. „Momentan werden wir häufig für Konferenzen, Messen und Events gebucht“, sagt Lilly-Marie Böhm, Sales & Business Development Managerin bei der Tiny Life GmbH. Die Idee ist ein Platz zum Arbeiten, der zum Verweilen einlädt und auch auf belebten Veranstaltungen die Möglichkeit von ungestörten Gesprächen bietet. Das mobile Arbeitszimmer hat ein Nummernschild und eine Anhängerkupplung. Wer möchte kann damit ins Grüne fahren. Eine Küche gibt es zwar nicht, aber Strom. Daher lohnt es sich eventuell, einen Wasserkocher mitzunehmen und vorher noch am Nachbarstand einige TeaBlobs einzukaufen.

Mit TeaBlobs durch die Fastenzeit

Bei TeaBlobs handelt es sich um besonders fein gemahlenen losen Tee, der in eine feste Tablettenform gepresst wird, die sich unter heißem Wasser auflöst. Als Sebastian Kadhim aus Rosengarten in Niedersachsen in der Fastenzeit auf Kaffee verzichten wollte, war er auf der Suche nach einer Teezubereitung, die gleichzeitig schnell, einfach, lecker und nachhaltig ist. Der kleckernde Teebeutel störte ihn und der Verpackungsmüll, da Teebeutel oft zusätzlich einzeln verpackt sind. Um losen Tee zuzubereiten, benötigte man ein Sieb oder einen Filter, der zum richtigen Zeitpunkt wieder entfernt sollte, damit der Tee nicht bitter wird. Im Büroalltag konnte Sebastian Kadhim diese entschleunigende Tea-Time nicht immer umsetzen.

Gemeinsam mit Kai Stork tüftelte er an einem nachhaltigen Verfahren, das weniger Abfall produziert als herkömmliche Teebeutel, das Tee-Aroma erhält und schnell und einfach benutzbar ist. Herausgekommen sind die TeaBlobs, die sich im heißen Wasser innerhalb von Sekunden auflösen. Es gibt sieben Geschmacksrichtungen: Ingwer-Zitrone, Green Mango, Earl Grey, Rooibos-Vanille, Grüne Minze, Berry Hibiskus und China Sencha. In Halle 20/Stand 100 können Besucherinnen und Besucher die TeaBlobs kostenfrei probieren. Das Tiny Space finden Messegäste in Halle 20/Stand 118.

Tiny House

Autor*in: Ninja Priesterjahn

Deutsche Regionen, Regional

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Grünen Woche auf dem Laufenden.

Updates erhalten